Eilmeldung

Eilmeldung

Mursi sucht Einigung mit Richtern - will aber hart bleiben

Sie lesen gerade:

Mursi sucht Einigung mit Richtern - will aber hart bleiben

Schriftgrösse Aa Aa

Während seine Gegner weiter zum Protest auf dem Tahrir-Platz in Kairo ausharren, trifft der ägyptische Präsident an diesem Montag hochrangige Richter, um eine Lösung im Streit über seine Kompetenzen zu finden. Ägyptischen Medienberichten zufolge will Mohammed Mursi seine umstrittenen Entscheidungen zur Ausweitung seiner Macht aber nicht zurücknehmen.

Genau das fordern jedoch seine Gegner: Der Präsident solle den Dialog mit allen politischen Kräften auf dem Tahrir-Platz aufnehmen und seine Verfassungserklärung annullieren, spricht ein Demonstrant für seine Mitstreiter.

Bei den teils gewaltsamen Protesten gegen Mursis Dekret, das ihn und das Parlament der Aufsicht der Justiz weitgehend entzieht, sind inzwischen mehr als fünfhundert Menschen verletzt worden. Auch an diesem Sonntag kam es in Kairo zu Ausschreitungen. Ein junger Islamist wurde in der Nacht bei einem Angriff auf ein Büro der Partei der Muslimbrüder getötet.

Etliche Richter haben aus Protest die Arbeit niedergelegt. Sie werfen Mursi vor, die Unabhängigkeit der Justiz untergraben zu wollen. Derweil taten am Sonntag tausende Islamisten in mehreren ägyptischen Städten ihre Solidarität mit dem Präsidenten kund.