Eilmeldung

Eilmeldung

Andrew Flintoff: Vom Cricketstar zum Profiboxer

Sie lesen gerade:

Andrew Flintoff: Vom Cricketstar zum Profiboxer

Schriftgrösse Aa Aa

Als Cricketspieler war Andrew Flintoff ein Star, als Boxer ist er ein Anfänger. Der 34-jährige Engländer steht vor seinem Profi-Debüt im Schwergewicht. Am Freitag trifft Flintoff, der in England als Paradiesvogel bekannt ist, auf den in bisher zwei Kämpfen als Berufsboxer ungeschlagenen US-Amerikaner Richard Dawson.

“Ich habe in kurzer Zeit schon viel erreicht”, sagt Flintoff, “aber mir ist klar, dass ich mich nicht auf dem Niveau bewege, um um die Schwergewichtsweltmeisterschaft zu boxen. Mein erster Kampf wird eine Reise ins Ungewisse. Es wäre falsch, sich zum jetzigen Zeitpunkt große Ziele zu setzen.”

Flintoff, der in Anlehnung an die Comicfigur Fred Flintstone Freddie genannt wird, war bis zu seinem Rücktritt im Jahr 2010 zeitweise der Kapitän der englischen Cricket-Nationalmannschaft. Doch das Publikum scheint seinen Plänen als Boxer noch nicht zu trauen. Für sein Debüt im Ring in Manchester wurden bislang weniger als 5000 Karten verkauft.