Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Stahlgespräche in Frankreich: Hollande erwägt Verstaatlichung von ArcelorMittal


Frankreich

Stahlgespräche in Frankreich: Hollande erwägt Verstaatlichung von ArcelorMittal

Frankreichs Präsident Francois Hollande hat sich mit Lakshmi Mittal getroffen, dem Chef des weltgrößten Stahlkonzerns Mittal Steel. Beide sprachen über die Situation im Stahl-Werk ArcelorMittal im lothringischen Florange. Mittal will es schließen, Hollande erhalten, zur Not auch mittels einer zeitweiligen Verstaatlichung.

Man wolle eine Zukunft für die Anlage, sagte Hollande am Rande eines Treffens mit Belgiens Ministerpräsident Elio di Rupo. Mittal hatte zuvor der Regierung Zeit bis Samstag gegeben, um einen Käufer für das Werk findet. Was genau bei dem jetzigen Gespräch herauskam, ist noch unbekannt.

Euronews-Korrespondent Giovanni Magi: “Es wäre nicht das erste Mal, dass die französische Regierung das Mittel der zeitweiligen Verstaatlichung anwendet, um ein Industrieunternehmen wiederzubeleben. In diesem Fall, und das ist ein Novum, könnte die Regierung dabei sogar den Segen der Opposition haben.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Nach Überschwemmungen: Cameron will Schutz verbessern