Eilmeldung

Eilmeldung

Mohammed-Video: Todesstrafen in Abwesenheit

Sie lesen gerade:

Mohammed-Video: Todesstrafen in Abwesenheit

Schriftgrösse Aa Aa

Sieben koptische Christen sind in Ägypten zum Tod verurteilt worden – wenn auch in Abwesenheit. Das Urteil fiel wegen Beleidigung des Islams; es muss
wie alle Todesurteile noch von einem geistlichen
Rechtsgelehrten gebilligt werden.

Bei dem Urteil geht es um das islamfeindliche Video aus den USA, das im September für Proteste unter Moslems sorgte. Der Film zeigte den Religionsgründer Mohammed in wenig schmeichelhaftem Licht.

Die jetzt verurteilten Macher des Videos leben in den USA. Der Hauptverantwortliche sitzt dort in Haft – allerdings weil er bei der Arbeit an dem Film Bewährungsauflagen aus einer früheren Strafe verletzt hatte.

Moslems weltweit sahen sich durch das Video beleidigt. Bei den Protesten kamen etwa dreißig Menschen ums Leben.