Eilmeldung

Eilmeldung

"Sie retten Banken und verkaufen Krankenhäuser"

Sie lesen gerade:

"Sie retten Banken und verkaufen Krankenhäuser"

Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Mitarbeiter im Gesundheitswesen haben in Madrid gegen Abstriche und geplante Privatisierungen protestiert. Sie sind Teil des Sparkonzepts der spanischen Regierung und der Regionalregierung.

“Sie retten Banken und verkaufen Krankenhäuser” und “verkauft das Gesundheitswesen nicht, verteidigt es,” war auf den Spruchbändern zu sehen. Und Scheren – Symbol des Protests gegen die Sparpolitik.

Javier Mardonez, Hausmeister in einem öffentlichen Krankenhaus:

“Das Traurige an der ganzen Sache ist, dass es ein Markt wird. Aber das Gesundheitswesen ist kein Markt, genauso wenig wie Bildung. Da entstehen Gesundheitszentren, als wären das Läden. Und Krankenhäuser werden zu Einkaufszentren.”

Conchita Arroyo, Ärztin:

“Sie können nicht etwas privatisieren, das uns allen gehört, das wir schon mit unseren Steuern bezahlt haben.”

Die Demonstration war der Schlusspunkt von zwei Tagen Streik. Er soll Anfang Dezember weitergehen.

Die Regierung von Mariano Rajoy will jährlich sieben Milliarden Euro weniger für Gesundheit ausgeben.

Mit AFP, EFE