Eilmeldung

Eilmeldung

Lordrichter will Presseregulierungsbehörde - Cameron skeptisch

Sie lesen gerade:

Lordrichter will Presseregulierungsbehörde - Cameron skeptisch

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien soll eine neue unabhängige Behörde zur Regulierung der Presse erhalten. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung von Lordrichter Levenson, die nach dem Skandal um illegale Abhörpraktiken der Bouleveradzeitung News of the World, eingesetzt wurde. Die neue Behörde solle sicherstellen, dass die britische Presse sich verantwortungsvoll verhält.

“Ihr Verhalten hat die öffentlichen Interessen geschädigt, Elend verursacht und gelegentlich das Leben unschuldiger Menschen verwüstet”, begründet der Lordrichter seine Empfehlungen.

Premierminister David Cameron reagierte ablehnend auf die Vorschläge. Man dürfe Meinungs- und Pressefreiheit nicht gefährden: “Zum ersten Mal würden wir den Rubikon überschreiten und eine gesetzliche Regulierung der Presse vornehmen. Wir sollten meines Erachtens vorsichtig sein bei jeglicher Gesetzgebung, die das Potential besitzt Meinungs- und Pressefreiheit einzuschränken”, erklärte Cameron.

Bislang reguliert sich die britische Presse selber. Die illegalen Abhörpraktiken der Murdoch-Zeitung News of the World hatten Großbritanniens Öffentlichkeit erschüttert.