Eilmeldung

Eilmeldung

Sanieren statt stilllegen - Stahlriese in Lothringen gibt nach

Sie lesen gerade:

Sanieren statt stilllegen - Stahlriese in Lothringen gibt nach

Schriftgrösse Aa Aa

Entwarnung für französische Stahlarbeiter. Ihr Werk in Florange wird nicht stillgelegt. Die Regierung in Paris hatte dem weltgrößten Stahlkonzern ArcelorMittal zuvor eine Zwangsverstaatlichung des Standortes in Lothringen angedroht. Sie wollte damit die rund 600 Arbeitsplätze dort retten.

Frankreichs Premierminister Jean-Marc Ayrault sagte am Abend: “Ich kann Ihnen heute mitteilen, dass es in Florange keine Entlassungen geben wird. Die Mittal-Gruppe wird dort in den kommenden fünf Jahren mindestens 180 Millionen Euro investieren. Sie hat außerdem zugesichert, dass die Entwicklung in Forange keine negativen Auswirkungen auf andere Standorte in Frankreich haben wird.”

Der Kampf um den Erhalt des Stahlwerks in Florange ist zum Sinnbild von Präsident Hollandes Kampf gegen eine Entlassungswelle in der französischen Wirtschaft geworden. Hollande steht wegen der hohen Arbeitslosigkeit unter Druck. Im Wahlkampf hatte er die Anlage besucht.