Eilmeldung

Eilmeldung

"Liebe" räumt bei Europäischem Filmpreis ab

Sie lesen gerade:

"Liebe" räumt bei Europäischem Filmpreis ab

Schriftgrösse Aa Aa

Der österreichische Regisseur Michael Haneke hat in Malta den Europäischen Filmpreis erhalten. Für seinen Film “Liebe” erhielt der 70jährige die Auszeichnung für den Besten Film und die Beste Regie. Mit sechs Nominierungen ging Hanekes Werk als Favorit ins Rennen.

Zwei weitere Preise gingen an Hanekes Hauptdarsteller Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant. “Amour” so der französische Originaltitel des Films zeigt wie ein Ehemann in rührender Weise mit dem gesundheitlichen Verfall seiner Frau umgeht.

Natürlich trage der Film autobiografische Züge, denn irgendwoher müsse man seine Ideen ja beziehen, erklärte Haneke gegenüber Euronews-Korrespondent Sebastian Saam, aber er hasse autobiografische Filme.

Nun fehlt dem hoch dekorierten Filmemacher nur noch der Ritterschlag aus Hollywood. “Liebe” wird als österreichischer Beitrag jedenfalls ins Rennen gehen um den Oscar für den besten ausländischen Film.