Eilmeldung

Eilmeldung

Kolumbiens Präsident stellt FARC Ultimatum

Sie lesen gerade:

Kolumbiens Präsident stellt FARC Ultimatum

Schriftgrösse Aa Aa

Der kolumbianische Staatspräsident Juan Manuel Santos hat einen raschen Abschluß der Friedensgespräche mit der Guerillaorganisation FARC gefordert. Mitte November hatte in Kuba die erste Verhandlungsrunde stattgefunden.

“Dies muss eine Angelegenheit von Monaten sein, nicht Jahren. Anders gesagt, das sollte spätestens im November kommenden Jahres abgeschlossen sein, und ich besser früher”, sagte Santos.

Bei einem Angriff auf ein Lager der FARC in der Provinz Nariño wurden in der Nacht zum Sonntag mindestens 20 Rebellen getötet. Unter den Toten befindet sich nach Angaben der Streitkräfte auch ein seit 25 Jahren gesuchter Rädelsführer. Regierungstruppen hatten mit Unterstützung der Luftwaffe das Lager der Guerilla bei der Ortschaft Ricaurte an der Grenze zu Ecuador angegriffen. Die FARC hatte bei Beginn der Friedensverhandlungen einen einseitigen Waffenstillstand verkündet.