Eilmeldung

Eilmeldung

Luftschleuder und Trockenklo, der Umwelt zuliebe

Sie lesen gerade:

Luftschleuder und Trockenklo, der Umwelt zuliebe

Schriftgrösse Aa Aa

Von der Krise war nichts zu spüren auf der jüngsten Messe für Umwelttechnologien Pollutec im französischen Lyon. Die im Wechsel mit Paris stattfindende Fachmesse konnte in diesem Jahr mit großem Besucherandrang punkten. 2300 Aussteller aus aller Welt zeigten ihre Technologien und Dienste für eine saubere Umwelt.
Die Firma Vent Service zum Beispiel hat eine Belüftungsanlage speziell für Produktionsstätten entwickelt, mit der sich verschmutzte Heißluft auffangen und wieder verwerten lässt. Schmutzpartikel werden durch den Schleudereffekt herausgefiltert. Die wieder gewonnene saubere Heißluft kann zum Beispiel zur Warmwasserproduktion genutzt werden.
Für den Einsatz in abgelegenen Gebieten eignet sich die Öko-Toilette der Firma Sun Wind, die weder Wasser braucht, noch Strom. Genau das Richtige für die einsame Insel. Exkremente werden mechanisch zerhäckselt, der Toilettensitz dient dabei als Hebel. Die Reste werden dann mithilfe von Windenergie getrocknet und können später als Brennstoff wieder verwertet werden. Mit dem unnötigen Energieverbrauch von Straßenlampen hat sich das Unternehmen Sophia Conseil beschäftigt und ein System namens Lux Monitor entwickelt, mit dem sich Straßenbeleuchtung auf Distanz den Lichtverhältnissen entsprechend energieeffizient einstellen und regulieren lässt.