Eilmeldung

Eilmeldung

Kohlefrachter im Schwarzen Meer gesunken

Sie lesen gerade:

Kohlefrachter im Schwarzen Meer gesunken

Schriftgrösse Aa Aa

Bei schwerer See ist am Dienstag vor der türkischen Schwarzmeerküste ein Kohlefrachter gesunken. Acht Mann Besatzung werden vermisst. Die Volgo Balt funkte am Morgen vor der Stadt Sile am nördlichen Ende des Bosporus SOS. Ein weiterer Frachter mit 14 Besatzungsmitgliedern befindet sich in Seenot.

Durch die heftigen Regenstürme auf dem Marmarameer wird auch der Fährverkehr behindert. Der Wind entwurzelte in Istanbul Bäume und beschädigte Dächer. Nach Angaben der türkischen Küstenwache wird der Bosporus nicht gesperrt. Wegen Unwetters kommt es im Winter öfters zur Sperrung des Bosporus.