Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Hochgeschwindigkeitstrasse Lyon - Turin

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Hochgeschwindigkeitstrasse Lyon - Turin

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Bahnhof Brotteaux in Lyon hatten sie sich versammelt. Demonstranten der No TAV-Bewegung aus Frankreich und aus Italien. Sie alle wollen die Hochgeschwindigkeits trasse zwischen Lyon und Turin um jeden Preis verhindern. Seit über zwanzig Jahren kämpft die Bevölkerung des Susatals im Piemont schon gegen das ihrer Meinung nach unsinnige Großprojekt. Mittlerweile hat sich der Protest europaweit organisiert. Eine der Demonstrantinnen, Monique Chabert, erklärt: “Das Projekt ist sinnlos und zerstört die Umwelt. 24 Milliarden Euro allein für die Infrastruktur. Sollten öffentliche Gelder in Zeiten der Krise nicht besser verwendet werden? Diese Frage müssen alle verantwortungsbewussten Bürger stellen.”

Die Gegner der Trasse wiesen in Lyon erneut darauf hin, dass der Bau eine traditionelle Kultur- und Wanderregion zerstört und die jahrelangen Aushubarbeiten auch durch uran- und asbesthaltiges Gestein die Gesundheit der Bürger gefährdet. Auch bestünden bereits genügend Bahnlinien, die bei Bedarf ausgebaut werden könnten.