Eilmeldung

Eilmeldung

Monstertaifun: Mehr als 200 Tote auf den Philippinen

Sie lesen gerade:

Monstertaifun: Mehr als 200 Tote auf den Philippinen

Schriftgrösse Aa Aa

Auf den Philippinen ist die Zahl der durch den Taifun “Bopha” Getöteten auf über 200 gestiegen. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst. Die meisten kamen im Compostela-Tal im Osten der Insel Mindanao durch Sturzfluten ums Leben. Anderswo lösten die heftigen Winde und Regenfälle Erdrutsche aus. Bäume wurden entwurzelt und Strommasten umgerissen.

“Mein Vater liegt im Krankenhaus, meine Mutter und meine Schwester wurden weggespült. Als ich Mama zum letzten Mal sah, sagte sie, ich liebe Dich!”, erzählt der kleine Julius Julian Ribukas.

Mehr als 120.000 Menschen sind von den Auswirkungen des Unwetters betroffen. Viele werden in Notlagern versorgt. Der Taifun “Bopha” war am frühen Dienstagmorgen bei Baganga an der Ostküste der Insel Mindanao an Land gekommen. Böen erreichten Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern in der Stunde.