Eilmeldung

Eilmeldung

Osborne: "Britische Wirtschaft erholt sich"

Sie lesen gerade:

Osborne: "Britische Wirtschaft erholt sich"

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien muss weiterhin eisern sparen – aber Finanzminister George Osborne hat in seiner traditionellen Herbstrede im Parlament versucht, den Briten die bittere Pille etwas zu versüßen. Es werde seine Zeit brauchen, aber die britische Wirtschaft sei bereits auf Erholungskurs, sagte er, immerhin sei das Budgetdefizit innerhalb von zwei Jahren um ein Viertel zurückgegangen und neueste Zahlen würden zeigen, dass es auch künftig weiter fallen werde. Tatsächlich erwartet das Office for Budget Responsibility, dass das Haushaltsloch im laufenden Jahr von 7,9 auf 7,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts zurückgeht. Die britische Wirtschaft soll demnach 2013 um 1,2 Prozent und 2014 um zwei Prozent wachsen.

Dennoch: die Regierung muss weiterhin einen strikten Sparkurs verfolgen. Denn die Gesamtverschuldung wird laut Osborne weiter steigen und 2015 den Rekordwert von fast 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreichen.