Eilmeldung

Eilmeldung

Europäischer Buchpreis für "Die Madonna auf dem Mond"

Sie lesen gerade:

Europäischer Buchpreis für "Die Madonna auf dem Mond"

Schriftgrösse Aa Aa

Der europäische Buchpreis ging in diesem Jahr an den deutschen Journalisten Rolf Bauerdick und den niederländischen Autor Luuk van Middelaar. Die Verleihung fand im europäischen Parlament in Brüssel statt. Middelaar erhielt den Preis für seinen Essay “The Passage to Europe: A History of a Beginning”. “In der aktuellen Krise entdecken die Länder, dass ihre politischen Verbindungen alles zusammenhalten”, so der Autor. “Sie entdecken, dass diese Bindungen stärker sind, als wir erwartet hätten und dass sie stärker sind als wirtschaftliche oder andere Interessen.”

Der deutsche Journalist und Fotograf Rolf Bauerdick erhielt den Preis für seinen Roman “Wie die Madonna auf den Mond kam”. Ein Buch über ein rumänisches Dorf und eine Roma-Sippe, zu Zeiten des Kommunismus. Bauerdick betont: “Wir können viel von den Romas lernen und ich würde sagen, sie können viel von uns lernen. Zum Beispiel die Freiheit des Herzens, die Aufrichtigkeit, die Höflichkeit – all das können wir von ihnen lernen.”

Mit dem europäischen Buchpreis werden Autoren ausgezeichnet, die auf besondere Weise über Europa nachdenken. Dazu die Euronews-Korrespondentin: “Literatur und Ideen als Motoren auf dem Weg zu einem geeinten Europa. Das ist das wesentliche Ziel dieses Preises, der jedes Jahr Autoren aus allen Generationen zusammenbringt und der in seinem sechsten Jahr danach strebt, der größte Literaturpreis des Kontinents zu werden.”
.