Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Ausschreitungen: Angespannte Ruhe in Kairo

Sie lesen gerade:

Nach Ausschreitungen: Angespannte Ruhe in Kairo

Schriftgrösse Aa Aa

Die Lage in der ägyptischen Hauptstadt Kairo bleibt weiter angespannt. Nach den schweren Straßenschlachten in der Nacht zu Donnerstag haben sich erneut Hunderte Oppositionelle vor dem Präsidentenpalast versammelt. Zudem sollen neue Protestzüge der Opposition im Anmarsch auf den Regierungssitz sein. Präsident Mursi verschob eine für den Nachmittag angekündigte Fernsehansprache.

Die Republikanischen Garden errichteten um den Präsidentenpalast einen Schutzwall aus Panzern und Stacheldraht. Ein Sprecher versicherte, die Streitkräfte würden nicht zur Unterdrückung der Demonstranten eingesetzt. Die Garden hatten den Demonstranten zudem eine Frist bis zum Nachmittag gesetzt, um sich zurückzuziehen. Die Mursi-Anhänger verließen daraufhin den Platz. Die Oppositionellen demonstrierten dagegen weiter.

Bei den Unruhen in der Nacht zu Donnerstag wurden mindestens fünf Menschen getötet und mehr als 600 verletzt.