Eilmeldung

Eilmeldung

Königlicher Staatsbesuch im Westjordanland

Sie lesen gerade:

Königlicher Staatsbesuch im Westjordanland

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Staatsbesuch im Westjordanland: Jordaniens König ist der erste hohe Besucher, seit die Palästinenser in der UNO zum Beobachterstaat aufgewertet worden sind.

Die Lage der Palästinenser hat diese Aufwertung aber nicht nur verbessert, seit sich Israel dafür mit neuen Siedlungsplänen rächt.

Israels Siedlungspolitik sei für Jordanien nicht hinnehmbar, sagt der Außenminister des Landes dazu; auch nicht für die Jordanier als Araber und als Moslems, und auch nicht für die Welt insgesamt.

Der Königsbesuch ist auch eine Unterstützung für Palästinenserpräsident Machmud Abbas. Abbas steht durch die Aufwertung in der UNO vor seinen Landsleuten jetzt wieder besser da. Davor war es aber die verfeindete, radikalere Hamasbewegung im Gazastreifen, die durch die jüngsten Kämpfe gegen Israel Sympathien und Aufmerksamkeit errang.