Eilmeldung

Eilmeldung

Tote und Verletzte in Ägypten

Sie lesen gerade:

Tote und Verletzte in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gewalt in Kairo eskaliert in blutigen Straßenschlachten. Ägyptische Medien berichten von mindestens fünf Toten und unzähligen Verletzten.

Ein Oppositioneller wird von Mursi-Anhängern festgehalten…Die Mursi-Leute sind aufgebracht; erklären, es würden Schußwaffen gegen sie eingesetzt:“Wenn dies Zivilisten sind, woher haben sie dann solche Waffen, solche Munition, die sie gegen uns verwenden?? Eine dritte Gruppe feuert aus dem Hinterhalt,- wir entdecken das jetzt erst!”

Euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim:
“Wir versuchen uns ein wenig näher an die vorderste Linie heranzutasten, um zu sehen, was dort passiert.”

Weiter vorn hagelt es Steine, Knüppel fliegen durch die Luft. Der Machtkampf zwischen den Anhängern Mursis und der Opposition droht immer brutaler zu werden. Mit der Eskalation der Gewalt schwindet zunehmend die Hoffnung auf eine friedliche Lösung des Konfliktes.

Ein Oppositioneller:“Der Islam gibt ihnen kein Recht, so etwas zu tun! Sie benutzen die Leute! Wo ist die Armee?? Die Armee sagt, die würde das Gesetz schützen, in Wahrheit schützt sie nur die Muslimbruderschaft.”

Euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim:
“Wir sind nun ganz vorn, zwischen den Mursi-Anhängern (hinter uns) und der Opposition (da vorn). Steine fliegen und Molotowcocktails, Leuchtpistolen werden abgefeuert. Näher kommen wir von hier nicht an die Opposition heran. Das ist zu gefährlich. Das war Mohammed Shaikhibrahim für Euronews.