Eilmeldung

Eilmeldung

Friedensmission: Hillary Clinton besucht Nordirland

Sie lesen gerade:

Friedensmission: Hillary Clinton besucht Nordirland

Schriftgrösse Aa Aa

Auf einer ihrer letzten Auslandsreisen als US-Außenministerin hat Hillary Clinton Nordirland besucht.

In den vergangenen Tagen war der Konflikt zwischen probritischen Protestanten und Katholiken wieder aufgeflammt.

Clintons Ehemann der frühere US-Präsident Bill Clinton hatte 1998 ein Friedensabkommen in der Region vermittelt. “Um den Frieden zu erhalten, müssen täglich Opfer gebracht und Kompromisse erzielt werden. Man muss wachsam bleiben. Wir haben in dieser Woche gesehen, dass die Arbeit noch nicht getan ist, denn es kam erneut zu Gewaltausbrüchen,” so Hillary Clinton.

Am Donnerstagabend war in einem Auto in der Nähe von Belfast ein Sprengsatz gefunden worden. Vor der Entschärfung mussten einige Häuser evakuiert werden. Vier militante katholische Nationalisten wurden festgenommen.

Auslöser der jüngsten Unruhen war die Entscheidung der irischen Nationalisten die britische Flagge teilweise vom Rathaus zu verbannen Das passt den Anhängern der Krone gar nicht. Die Proteste eskalierten, Dutzende Menschen wurden verletzt.