Eilmeldung

Eilmeldung

Hamas-Exilchef besucht erstmals Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Hamas-Exilchef besucht erstmals Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach 45 Jahren das erste Mal wieder in Palästina: Der Exilchef der radikalislamischen Hamas, Chaled Maschaal, ist im Gazastreifen eingetroffen. Der 56-Jährige führte die Hamas aus dem Exil in Damaskus von 2004 bis Anfang diesen Jahres. Er verließ Syrien wegen des Bürgerkriegs.

Bei seiner Ankunft wurde Maschaal von Dutzenden Offiziellen konkurrierender palästinensischer Fraktionen begrüßt. Sein Besuch wird als Zeichen für die gestärkte Position der Hamas gesehen – nach dem blutigen Konflikt mit Israel Ende November.

“Das ist, als würde ich zum dritten Mal geboren”, so Maschaal. “Nach meiner eigentlichen Geburt 1956 feierte ich meine Zweite nach dem gescheiterten Attentat auf mich in Jordanien 1997, das von Netanjahu in auftrag gegeben wurde.”

Obwohl es keine Anzeichen dafür gibt, dass Israel einen neuen Anschlag auf Maschaal plant, hat die Hamas scharfe Sicherheitsvorkehrungen getroffen, u.a. patrouillieren Schwerbewaffnete im Grenzgebiet.

Der Exilchef der Hamas wird rund 48 Stunden im Gaza-Streifen bleiben. Am Samstag wird er an einer Massendemonstration teilnehmen, die anläßlich des 25. Jahrestags der Gründung der Hamas stattfindet.