Eilmeldung

Eilmeldung

Zentrales Kairoer Büro der Muslimbruderschaft verwüstet

Sie lesen gerade:

Zentrales Kairoer Büro der Muslimbruderschaft verwüstet

Schriftgrösse Aa Aa

Keine Silbe zu den Forderungen der ägyptischen Opposition, Schuldzuweisungen an die Adresse der politischen Gegner – Präsident Mohammed Mursis mit Spannung erwartete Rede nach den tödlichen Krawallen hat viele Erwartungen enttäuscht.

Wenige Stunden danach griffen hunderte erboste Randalierer die Zentrale der Muslimbruderschaft in Kairo an. Mit Steinen und Molotowcocktails bahnten sie sich einen Weg ins Innere des Gebäudes und zerstörten die Einrichtung.

Die Polizei versuchte, sie mit Tränengas davon abzuhalten und zu zerstreuen. Dutzende Angreifer wurden verletzt.

Es war der dritte gewalttätige Angriff auf ein Gebäude der regierenden Muslimbruderschaft.

Mohammed Shaikhibrahim, euronews:

“Präsident Mohammed Mursi gelang es mit seiner Rede nicht, die Wut der Oppositionellen zu besänftigen. Sie richteten mit ihrer Attacke in den Innenräumen heftige Schäden an und erreichten sogar das zentrale Führungsbüro.