Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Parlament für Rumänien

Sie lesen gerade:

Neues Parlament für Rumänien

Schriftgrösse Aa Aa

Rumänien wählt am heutigen Sonntag ein neues Parlament. Rund 18 Millionen Wahlberechtigte stimmen darüber ab, ob sie den regierenden Sozialisten und Liberalen (USL) von Ministerpräsident Victor Ponta weiter vertrauen. Die Koalition führt in Umfragen mit Abstand.

Für diesen Fall werden in dem verarmten EU-Land heftige Konflikte zwischen Ponta und Staatspräsident Traian Basescu erwartet, der ein Anhänger der bürgerlichen Opposition (ARD) ist.

Sein Kandidat ist Daniel Geanta.
Basescu könnte versuchen, Ponta an der Regierungsbildung zu hindern. Ponta hatte im Sommer versucht, Basescu seines Amtes zu entheben.

Dan Diaconescu (PP-DD), in Umfragen an dritter Stelle, lockt mit höheren Löhnen und Renten und niedrigeren Steuern.

Rumänien spart seit Jahren unter Aufsicht des IWF. Seit dem Ende der Diktatur des Kommunisten Nicolae Ceausescu vor 23 Jahren ist mehr als ein Zehntel der Rumänen abgewandert.

Mit Reuters, dpa