Eilmeldung

Eilmeldung

Teile von Tripoli im Kugelhagel

Sie lesen gerade:

Teile von Tripoli im Kugelhagel

Schriftgrösse Aa Aa

Neue Tote, neue Gefechte: Der Libanon wurde erneut zum Schauplatz von Kämpfen der syrischen Bürgerkriegsparteien.

In der Hafenstadt Tripoli flammten die Auseinandersetzungen zwischen den sunnitischen Gegnern des syrischen Präsidenten und seiner alawitischen Anhänger erneut auf. Sechs Menschen starben, Dutzende weitere wurden verletzt. Die Gefechte konzentrieren sich auf zwei ärmere Viertel der Stadt. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, patrouillierten Panzer der libanesischen Streitkräfte in Tripoli.

Dort kamen seit Dienstag 19 Menschen ums Leben. Zuvor hatte der Tod von etwa 20 sunnitischen Libanesen für heftige Unruhen gesorgt. Die Männer wollten sich den Regimegegnern im Nachbarland anschließen und gegen Präsident Baschar al-Assad kämpfen. Sie wurden von der syrischen Armee getötet. Ihre sterblichen Überreste trafen am Sonntag in Tripoli ein.

Die Mehrheit der Bewohner dort unterstützt die syrischen Rebellen, doch die mächtige Hizbollah ist ein wichtiger Verbündeter von Assad.