Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi holt zum Schlagabtausch aus

Sie lesen gerade:

Berlusconi holt zum Schlagabtausch aus

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien ist der offizielle Wahlkampf noch nicht eingeläutet. Trotzdem holt Ex-Regierungsschef Silvio Berlusconi bereits zum Schlagabtausch aus.
Er warf seinem Nachfolger Mario Monti vor, sich politisch zu sehr nach deutschen Sparvorgaben gerichtet zu haben.

Die Comeback-Pläne des in zahlreiche Affären verstrickten Berlusconi hatten die Märkte verunsichert.

In einem seiner Fernsehsender meldete sich Berlusconi am Telefon zu Wort. Es gebe keinen Grund, warum die Märkte unruhig seien. Was den Spread betreffe, solle man einfach nicht mehr über diesen Schwindel reden. Niemand habe jemals vom Spread gehört, seit einem Jahr erst werde von ihm gesprochen.

Noch-Regierungschef Mario Monti warnte Berlusconi dagegen vor zu simplen Wahlkampfversprechen.
Monti war am Wochenende zurückgetreten, nachdem ihm Berlusconis Mitte-Rechts-Partei die Unterstützung entzogen hatte.

Zunächst will er in diesem Monat noch ein Haushaltsgesetz unter Dach und Fach bringen. Berlusconi selbst kündigte für die Parlamentswahl sein politisches Comeback an.