Eilmeldung

Eilmeldung

Bohrung zum Lake Ellsworth

Sie lesen gerade:

Bohrung zum Lake Ellsworth

Schriftgrösse Aa Aa

Unter dem ewigen Eis der Antarktis verbirgt sich ein verzweigtes Seenlabyrinth. Einer von ihnen, Lake Ellsworth, hat es der Wissenschaft besonders angetan. Das Wasserreservoir in gut drei Kilometern Tiefe ist seit etwa 500.000 Jahren von der Welt abgeschottet. Forscher vermuten dort unbekannte Lebensformen, die schon bald ihre Geheimnisse preisgeben könnten. Kein leichtes Unterfangen, angesichts der unwirtlichen Bedingungen.
Mit einer Heißwasser-Bohrung wird das Forscherteam in diesen Tagen bis zum See vordringen und durch den Tunnel Instrumente hinablassen, um Wasser- und Bodenproben zu entnehmen. Dabei arbeitet sich ein Bohrkopf mit heißem, geschmolzenem Schneewasser langsam voran. Das Projekt soll nicht nur klären, wie Lebewesen in einem derart extremen Umfeld überleben, sondern welche klimatischen Bedingungen hier früher einmal herrschten.