Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Asarow bleibt Regierungschef

Sie lesen gerade:

Ukraine: Asarow bleibt Regierungschef

Schriftgrösse Aa Aa

Der ukrainische Ministerpräsident Nikolai Asarow bleibt im Amt. Er wurde in einer von Tumulten überschatteten Parlamentssitzung mit den Stimmen der Regierungsmehrheit wiedergewählt. Es war bereits der zweite Tag, an dem es in dem Hohen Haus zu Ausschreitungen kam. Oppositionsvertreter prügelten auf Abgeordnete der regierenden Partei der Regionen ein.
 
Der Grund für diesen handfesten Austausch von Meinungen: Abgeordnete hatten versucht, bei der Wahl des Regierungschefs für abwesende Kollegen abzustimmen. Daraufhin gingen Oppositionelle auf ihre Gegner los. Die Opposition wirft dem der Regierungspartei angehörenden Asarov vor, wichtige Reformen in dem finanziell angeschlagenen Land versäumt zu haben. Box-Weltmeister Vitali Klitschko, seit der letzten Wahl auch Parlamentsmitglied, hielt sich bei der Schlägerei zurück. Ein Glück für die Kollegen!