Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens Richter lassen Präsident Mursi mit seinem Volksentscheid auflaufen

Sie lesen gerade:

Ägyptens Richter lassen Präsident Mursi mit seinem Volksentscheid auflaufen

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor Beginn des Volksentscheids über die umstrittene neue Verfassung Ägyptens haben Juristen in Kairo über ihre Rolle debattiert. Präsident Mohammed Mursi hatte das Referendum in zwei Teile zerlegt, weil sich viele Richter geweigert hatten, den Urnengang zu überwachen.

Mohammad Reda Shawkat, Leiter des Obersten Strafgerichts in Kairo:

“Unsere Debatten wie die über Entscheidungen des Präsidenten sollten innerhalb der Gerichtssäle stattfinden. Das müssen wir Juristen unter uns ausmachen. Juristen sollten das nicht nach draußen tragen.”

Ali Hasan, politischer Beobachter:

“Die Richter sind ziemlich einig, sich nicht an diesem Referendum zu beteiligen. Sie protestieren, weil man sie und ihre Meinung zu dem Verfassungsentwurf übergangen hat. Und viele sind wütend, weil irgendwelche Leute sie angegriffen haben, um eine bestimmte Rechtsprechung zu erzwingen.”

Mohammed Shaikhibrahim, euronews:

“Die politischen Spannungen in Ägypten, ausgelöst durch Entscheidungen des Präsidenten, gehen bis an die juristischen Fundamente. Trotzdem hoffen manche Rechtsexperten, dass das eine ganz natürliche und zeitlich begrenzte Phase ist, die zuende gehen wird, sobald das ägyptische Volk gesprochen hat.”

Mit dpa