Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi im Abseits - Europa will Monti

Sie lesen gerade:

Berlusconi im Abseits - Europa will Monti

Schriftgrösse Aa Aa

Der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist zunehmend isoliert. Die Europäische Volkspartei ist seine Spielchen leid und zieht ihm seinen Nachfolger, den Technokraten Mario Monti, vor. Berlusconi sorgt immer wieder für Verwirrung mit seinem Schlingerkurs um seine Kandidatur.

Frankreichs Präsident Francois Hollande scheint den Caveliere schon abgeschrieben zu haben:
“Berlusconi hat keine guten Aussichten. Er selbst scheint eine Kandidatur ausgeschlossen zu haben. Aber wer weiß, ob das stimmt, Berlusconi ändert schließlich ständig von einem Tag auf den anderen seine Meinung.”

Europa will, dass Monti bei den kommenden Parlamentswahlen in Italien antritt. Der gepriesene Wirtschaftsprofessor hält sich noch bedeckt.

Sogar Berlusconi scheint Monti zu unterstützen, er erklärte, dass er durchaus bereit sei, zugunsten Montis, falls dieser denn das Amt anstrebe, auf seine eigenen Ambitionen zu verzichten.