Eilmeldung

Eilmeldung

Russland in Mordfall Litwinenko verstrickt?

Sie lesen gerade:

Russland in Mordfall Litwinenko verstrickt?

Schriftgrösse Aa Aa

Russland ist möglicherweise in die Ermordung des früheren Agenten Alexander Litwinenko verwickelt. Darauf deuten Dokumente der britischen Regierung hin, sagte der für die Untersuchung des Falls zuständige Anwalt in London. Zudem wurde bestätigt, das Litwinenko u.a. auch Agent des britischen Geheimdienstes MI 6 war. Beweise, dass die Briten ihn nicht ausreichend geschützt hätten, gebe es aber nicht, hiess es.

Litwinenkos Witwe Marina hatte eine öffentliche Anhörung zu dem Fall durchgesetzt. Sie soll im Mai nächsten Jahres beginnen.

Als Hauptverdächtige gelten die beiden ehemaligen KGB-Agenten Andrej Lugowoi und Dmitry Kovtun. Moskau hat eine Auslieferung der beiden jedoch bislang abgelehnt.

Alexander Litwinenko war 2006 mit der radioaktiven Substanz Polonium 210 vergiftet worden und gestorben. Russland bestreitet jede Verwicklung in den Mordfall.