Eilmeldung

Eilmeldung

Amoklauf: Newtown trauert um die Opfer

Sie lesen gerade:

Amoklauf: Newtown trauert um die Opfer

Schriftgrösse Aa Aa

Am Abend gedachte Newtown der Opfer des Amoklaufs. Hunderte Menschen kamen zu einem Gedenkgottesdienst in die völlig überfüllte katholische St.-Rose-Kirche.

Für die Opfer wurden 26 kleine Lichter entzündet. Viele von ihnen wurden in dieser Kirche getauft.

Wer nicht hereinkam, trauerte vor dem Kirchengebäude, mit Gebeten, Kerzen und Liedern wie “Stille Nacht”.

An der Gedenkfeier nahm auch der Gouverneur von Connecticut, Dan Malloy, teil. Er sprach von einer schrecklichen Zeit, das Böse habe diese Gemeinde besucht.

Unser Korrespondent Stefan Grobe erklärte: “Nach einem der schlimmsten Tage in der jüngsten Geschichte Amerikas ist die Nacht über diese kleine Gemeinde hereingebrochen. Doch am Morgen, wenn das Land wieder erwacht, werden die Dämonen, die die USA immer wieder heimsuchen, zurück sein.”