Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingsdrama vor griechischer und italienischer Küste

Sie lesen gerade:

Flüchtlingsdrama vor griechischer und italienischer Küste

Schriftgrösse Aa Aa

Vor der Küste der griechischen Insel Lesbos sind bei einem Bootsunglück mindestens 20 Flüchtlinge ertrunken. Lediglich ein Mann konnte gerettet werden. Er berichtete der Küstenwache, dass die Flüchtlinge aus dem Irak stammten. Jeder von ihnen habe 2000 Dollar für den Transport bezahlt. Ein Augenzeuge des Unglücks erklärte:

“Sie suchen nach Überlebenden vor der Küste. Es ist eine Tragödie. Wir haben gehört, dass 28 Menschen auf dem Boot gewesen sein sollen.”

Mehr als 400 afrikanische Flüchtlinge sind auf der italienischen Insel Lampedusa gelandet, nachdem die Küstenwache ihre beiden Boote in letzter Minute hatte retten können. Allein im letzten Jahr landeten zehntausende Flüchtlinge an der italienischen Küste. Auch in diesem Jahr riss der Flüchtlingsstrom nicht ab. Mehrere tausend Menschen verloren bei den riskanten Überfahrten ihr Leben.