Eilmeldung

Eilmeldung

Newtown nach dem Massaker - Unter Schock

Sie lesen gerade:

Newtown nach dem Massaker - Unter Schock

Schriftgrösse Aa Aa

Mitten in der Vorweihnachtszeit ist das Unvorstellbare über Newtown hereingebrochen: ein tödlicher Amoklauf. Die Bewohner stehen noch immer unter Schock.

Die Lehrerin Kaitlin Roig hatte sich mit ihren Schülern auf den Toiletten eingeschlossen und versuchte sie zu trösten: “Ich fühlte mich fast wie ihre Mutter und sagte ihnen, dass ich sie alle sehr lieb habe und, dass alles gut wird, denn ich dachte, dass dies die letzten Worte sein würden, die sie je zu hören bekommen würden.”

Newtown ist eine beschauliche Stadt, hier kennt fast jeder jeden. Viele können das Geschehene nicht fassen: “Diese Stadt ist 300 Jahre alt und das ist wahrscheinlich der schlimmste Tag in ihrer Geschichte. Es ist schrecklich, dass es so etwas böses in den USA und insbesondere in Sandy Hook gibt. Aber ich vermute, das ist die Welt in der wir leben.”

Erst nach und nach wird deutlich, was genau in der Grundschule geschah, doch diese grauenhafte Tat wird die Amerikaner noch lange verfolgen.

Unser Korrespondent Stefan Grobe erklärte: “Trauer und Verzweiflung. Am Tag nach dieser schrecklichen Tragödie versuchen die Bewohner von Newtown mit der neuen Realität zurechtzukommen, während immer mehr Amerikaner schärfere Waffengesetze fordern.”