Eilmeldung

Eilmeldung

Muslimbrüder sehen sich als Sieger des Referendums

Sie lesen gerade:

Muslimbrüder sehen sich als Sieger des Referendums

Schriftgrösse Aa Aa

Die erste Abstimmungsrunde über die neue Verfassung in Ägypten ist abgeschlossen. Obwohl am kommenden Samstag noch ein zweiter Wahlgang in anderen Provinzen des Landes stattfindet, wurden bereits erste, inoffizielle Ergebnisse bekannt gegeben. Demnach stimmte eine knappe Mehrheit für den Verfassungsentwurf der Islamisten. Die Muslimbruderschaft
von Präsident Mohammed Mursi erklärte, 56,5 Prozent der Wähler hätten mit “Ja” gestimmt.

“Selbst wenn das wahr ist heißt das nicht, dass diese Verfassung übernommen werden sollte. Schließlich haben mehr als 40 Prozent der Ägypter dagegen gestimmt.”, meint ein Bürger.

Tatsächlich scheint dieses Ergebnis mehr Fluch als Segen für Präsident Mursi zu sein. Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei verwies darauf, dass die Nation zunehmend gespalten sei.

Während des Urnengangs war es relativ ruhig geblieben. Nachdem die Wahllokale geschlossen wurden, attackierten Islamisten die Büros einer Tageszeitung, die der oppositionellen Nationalen Rettungsfront nahe steht. Sie hatte dazu aufgerufen, mit “Nein” zu stimmen.