Eilmeldung

Eilmeldung

Ted Ligety und sonst keiner

Sie lesen gerade:

Ted Ligety und sonst keiner

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Amerikaner Ted Ligety ist im Riesenslalom in diesem Winter bisher unantastbar. In Alta Badia gewann der 28-Jährige mit einem riesigen Abstand von über zwei Sekunden vor Marcel Hirscher und Thomas Fanara.

Ligety hat damit drei der vier Riesenslalom-Weltcups der Saison gewonnen. Alle 14 Weltcup-Siege seiner Karriere holte er im Riesentorlauf.

Mit gehörigem Sicherheitsabstand von exakt 2,04 Sekunden folgte Marcel Hirscher auf dem zweiten Rang. Der Salzburger ist ebenfalls alles andere als ein Leichtgewicht im Riesenslalom, doch gegenüber Ligety sah auch er blass aus. Aber Hirschers Serie kann sich sehen lassen: In allen Riesenslalom-Weltcups des Jahres fuhr er aufs Podium.

Auf dem dritten Rang platzierte sich der Franzose Thomas Fanara, Vierter wurde der Deutsch-Österreicher Fritz Dopfer, sein Teamkollege Felix Neureuther wurde Siebter. Zweitbester ÖSV-Athlet war Christoph Nösig als 12, einen Schweizer suchte man im Finale vergeblich.