Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Opfer in Newtown beerdigt

Sie lesen gerade:

Erste Opfer in Newtown beerdigt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit den ersten beiden Beerdigungen nach dem Amoklauf in einer Grundschule, hat in Newtown, im US-Bundesstaat Connecticut, eine traurige Woche begonnen. Am Montag wurden die beiden Jungen Noah Ponzer und Jack Pinto zu Grabe getragen. Noah Ponzer war das jüngste Opfer, erst vor wenigen Wochen war er sechs Jahre alt geworden. Ponzers Zwillingsschwester hatte das Massaker in der Sandy Hook Elementary School überlebt. Ein Bürger Newtons sagte über die Opfer:

“Sie haben die Bilder von den Kindern gesehen. Es waren fröhliche, glückliche Kinder, voller Träume und Hoffnungen. Noah liebte Tacos. Was soll ich sagen?”

Jack Pinto wurde im Trikot seines geliebten Football-Teams New York Giants beerdigt. Ein Spieler der Mannschaft hatte bei einem Spiel am Wochenende Pintos Namen auf sein Jersey geschrieben, um an ihn zu erinnern. Die Menschen in Newtown nimmt das alles sehr mit.

“Ehrlich gesagt hätte ich heute nicht an meinen Arbeitsplatz zurückkehren wollen. Ich habe auch zwei Kinder im selben Alter. Deshalb trifft mich als Vater das besonders hart.”, so ein Mann, der in der Sandy Hook Elementary School arbeitet.

Die Schulen und viele Geschäfte in Newtown blieben am Montag geschlossen. Am Dienstag, Donnerstag und Freitag werden weitere Beerdigungen von Kindern folgen.