Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Beerdigungen in Newtown

Sie lesen gerade:

Weitere Beerdigungen in Newtown

Schriftgrösse Aa Aa

Zweiter Tag der traurigen Woche der Beerdigungen in Newtown, im US-Bundestaat Conecticut. Die nächsten beiden Opfer des Amoklaufs an einer Grundschule wurden zu Grabe getragen. Es handelte sich um James Mattioli und Jessica Rekos, beide sechs Jahre alt. Hunderte Trauergäste folgten den Särgen zum Friedhof. Auch für Donnerstag und Freitag sind Beerdigungen angesetzt. Aber was wird danach sein?

“Ich mache mir Sorgen darüber, wie es sein wird, wenn die öffentliche Aufmerksamkeit nachlässt. Das wird interessant. Es wird eine neue Katastrophe geben, oder ein anderes Großereignis irgendwo auf der Welt. Und uns wird man eine Weile lang vergessen. Und dann kommt der erste Jahrestag des Amoklaufs. So läuft das nun mal. Das weiß jeder.”, so ein Vater aus Newtown.

Insgesamt hatte der Amokläufer 20 Kinder und sieben Erwachsene getötet. Die Sandy Hook Elementary School, der Schauplatz der Tragödie, blieb weiter geschlossen. Die übrigen Schulen in der Stadt öffneten dagegen wieder. So schwer das auch sei, man müsse weitermachen, sagte eine Lehrerin an einer High School laut Medienberichten.