Eilmeldung

Eilmeldung

Zero-G fliegen

Sie lesen gerade:

Zero-G fliegen

Schriftgrösse Aa Aa

Für wenige Sekunden fühlt man sich wie im Weltall: Bei einem Parabelflug ist man für 22 Sekunden von der Schwerkraft befreit. Als Flugzeug genügt eine normale Verkehrsmaschine. Flügel, Rumpf und Triebwerke brauchen nicht verändert werden.

Die Flugbahn ist eine glockenförmige Kurve. Die Maschine wird sozusagen in die Luft geworfen. Nach einem Steigflug von 40 Grad geht die Maschine in etwa 6000 m Höhe in den Sinkflug über. Es ist der magische Moment: Wenn die Passagiere in null g schweben, berühren Sie weder Wände noch Boden. Sie sind von der Schwerkraft befreit wie im Space Shuttle oder in der Internationalen Raumstation.

Der Parabelflug ist eines der besten Mittel, um die Verhältnisse im All zu simulieren. Wissenschaftler mit ganz verschiedenen Interessen nehmen daran teil. Das Flugzeug ist für sie ein fliegendes Versuchslabor. Die Crew wird mit ihnen 31 Parabeln fliegen – also die Forscher und ihre Versuchspersonen und Apparaturen 31 mal in die Schwerelosigkeit versetzen.