Eilmeldung

Eilmeldung

"Mensch des Jahres": Euronews-Nutzer wählen Malala aus Pakistan

Sie lesen gerade:

"Mensch des Jahres": Euronews-Nutzer wählen Malala aus Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Die fünfzehnjährige Malala aus Pakistan ist von den Euronews-Nutzern zum Menschen des Jahres gewählt worden.

Malala Yousafzai erhielt 26 Prozent der Stimmen und lag damit weit vor allen anderen Genannten. Mit
21 Prozent folgt das amerikanische Marsfahrzeug Curiosity Rover, mit zehn Prozent der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner.

Malala war bekannt geworden, weil sie sich für das Recht von Mädchen auf Bildung einsetzte. Bei einem
Mordanschlag im Oktober wurde sie lebensgefährlich
verwundet; zu der Tat bekannten sich die Islamisten
der Taliban.

Kurz danach kam Malala zur Behandlung nach England, wo sie sich den Umständen entsprechend gut erholt hat. Als sie aus dem künstlichen Koma erwachte, habe sie gleich gefragt, wie es zwei Freundinnen gehe, die ebenfalls verletzt wurden, sagt ihr Vater. Und sie habe nach ihren Schulbüchern verlangt, weil sie für die Prüfung lernen wolle.

Malala ist zu einer Weltberühmtheit geworden und wird überall gefeiert: Die Taliban aber haben ihr schon kurz nach dem Mordversuch erneut mit dem Tod gedroht.

Lesen sie auch:

Malala Yousafzai: Das Mädchen, das es mit den Taliban aufnimmt

Jahresrückblick 2012