Eilmeldung

Eilmeldung

"Poklosie", ein polnischer Thriller über den schwierigen Umgang mit der Vergangenheit

Sie lesen gerade:

"Poklosie", ein polnischer Thriller über den schwierigen Umgang mit der Vergangenheit

Schriftgrösse Aa Aa

Ein unbequemes Stück Vergangenheitsbewältigung leistet der polnische Thriller “Poklosie”, zu Deutsch “Nachlese”. Er erzählt von zwei Brüdern, die aufdecken, dass in ihrem Heimatdorf während des Zweiten Weltkrieges die jüdischen Mitbewohner von ihren Nachbarn ermordet wurden. Der Film sorgt in Polen für starke Kontroverse, denn er spricht eine bittere Wahrheit an, die so manch einer lieber verdrängen möchte. Er beruht auf einem Massaker an Juden in der polnischen Kleinstadt Jedwabne, das lange Zeit den deutschen Besatzern zur Last gelegt wurde. Eine ähnlich schockierende Wirkung wie das Buch hat auch der Film. Kritiker werfen den Machern eine Verdrehung der historischen Fakten vor. Beim Publikum stößt der Film jedoch auf großes Interesse. Er hat seit dem Leinwandstart Anfang November knapp 250 Tausend Zuschauer in die Kinos gelockt und war damit fast ebenso gut besucht wie die Hollywood-Blockbuster Skyfall” und “Der Wolkenatlas”.