Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende feiern Weltuntergang

Sie lesen gerade:

Tausende feiern Weltuntergang

Schriftgrösse Aa Aa

Das Ende der Welt in Bugarach. Apokalyptiker hatten das südfranzösische Dörfchen zu dem Ort auserkoren, wo sich der Weltuntergang überleben lässt. Also reisten sie an in der Hoffnung, von Ufos abgeholt zu werden. Die allerdings kamen nicht, statt dessen strömten Hunderte Menschen nach Bugarach, die das mit dem Weltuntergang eher nicht so ernst nahmen.

Einer der Gäste meinte, er sei hergekommen, um Spaß zu haben und um den Journalisten Stoff zu geben. Immerhin seien ja die Außerirdischen, auf die die Pressevertreter gewartet hätten, nicht angekommen.

Auch im westtürkischen Dörfchen Sirince gab es eine Feier, auch hier sollte sich das von den Maya angeblich verkündete Weltenende unbeschadet überstehen lassen. Und wie in Frankreich, waren vor allem Partygäste und Touristen in Sirince.

Ein Mann meinte, er sei aus Neugier hergekommen um zu sehen, was die Leute wohl machen würden und um bei der Party dabeizusein. Natürlich habe er nicht in echt an das Ende der Welt geglaubt.

Am englischen Kultort Stonehenge wurde das Ende des Maya-Kalenders ebenfalls gefeiert, das mit der Wintersonnenwende zusammenfällt. Und die wird hier ohnehin Jahr für Jahr von Schamanen und Druiden gefeiert.