Eilmeldung

Sie lesen gerade:

USA: Gedenken an Schulblutbad vor einer Woche


USA

USA: Gedenken an Schulblutbad vor einer Woche

In den USA ist mit einer Schweigeminute an das Blutbad letzte Woche an einer Schule erinnert worden. Etliche Bundesstaaten hatten sich dazu dem Vorschlag von Connecticut angeschlossen.

Die neue Angst nach diesem Amoklauf treibt inzwischen ihre Blüten: Findige Hersteller bieten für Kinder kugelsichere Rucksäcke an. Das Blutbad von Connecticut sei der Anlass gewesen, sagt Rich Brand, dessen Firma solche Rucksäcke produziert: Auch Kinder bräuchten Schutz.

Nur etwas schwerer sollen die kugelsicheren Rucksäcke sein – allerdings auch einige hundert Dollar teuer. Wer will, kann seinen herkömmlichen Rucksack auch nachrüsten.

Bei dem Blutbad von Newtown in Connecticut hatte ein junger Mann zwanzig Kinder und sechs Erwachsene erschossen. Kugelsichere Rucksäcke hätten nicht unbedingt geholfen – im Klassenzimmer oder innerhalb der Schule trägt man sie nur selten. Polizisten sprechen von einer Überreaktion.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

"Mensch des Jahres": Euronews-Nutzer wählen Malala aus Pakistan