Eilmeldung

Eilmeldung

Krawalle vor zweiter Abstimmungsrunde in Ägypten

Sie lesen gerade:

Krawalle vor zweiter Abstimmungsrunde in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Vor der entscheidenden Runde des Verfassungsreferendums hat es in Ägypten
schwere Krawalle zwischen Anhängern und Gegnern von Präsident Mohammed Mursi gegeben.

In der Hafenstadt Alexandria gingen Islamisten und Oppositionelle nach dem Freitagsgebet aufeinander los und bewarfen sich mit Steinen. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. Zu der Anzahl der Verletzten gab es unterschiedliche Angaben, arabische Medien sprachen von mindestens 60 Menschen, die Behörden meldeten die Hälfte.

Die Proteste verdeutlichen, wie sehr das Land gespalten ist. Am vergangenen Samstag war in 10 der insgesamt 27 ägyptischen Provinzen über die umstrittene Verfassung abgestimmt worden. Jetzt sind die Wähler in den restlichen Provinzen an der Reihe.

Inoffiziellen Ergebnissen zufolge stimmten in der ersten Runde 56 Prozent für die Verfassung. Die Opposition wirft den Muslimbrüdern Wahlfälschung vor.