Eilmeldung

Eilmeldung

Islamisten bekennen sich zur Entführung eines Franzosen in Nigeria

Sie lesen gerade:

Islamisten bekennen sich zur Entführung eines Franzosen in Nigeria

Schriftgrösse Aa Aa

Die islamistische Gruppe Ansaru hat sich zu der Entführung eines französischen Ingenieurs im Norden Nigerias bekannt. Der 63-Jährige, der für das Unternehmen Vergnet arbeitet, war vergangenen Mittwoch von einer 30-köpfigen, bewaffneten Gruppe gekidnappt worden.

In einem Bekennerschreiben gab die Gruppe ihr Motiv bekannt: Frankreich unterstütze eine mögliche Militär-Operation im Norden Malis. Zudem sei eine Vollverschleierung in Frankreich verboten. Die malische Regierung in dem westafrikanischen Land war im März durch einen Militärputsch gestürzt worden. Inzwischen riefen die Islamisten im Norden des Landes die Scharia aus. Der UN-Sicherheitsrat billigte am Donnerstag grundsätzlich einen internationalen Militäreinsatz in Mali. Mit einem Einsatzbeginn ist laut Diplomaten nicht vor September zu rechnen. Die Islamisten sollen in Nordmali über 6000 ausgebildete Kämpfer verfügen, darunter zahlreiche Dschihadisten aus anderen Staaten.