Eilmeldung

Eilmeldung

Schüsse im Polizeihauptquartier: Nato-Berater tot

Sie lesen gerade:

Schüsse im Polizeihauptquartier: Nato-Berater tot

Schüsse im Polizeihauptquartier: Nato-Berater tot
Schriftgrösse Aa Aa

Eine afghanische Polizistin hat am Montag einen
zivilen Mitarbeiter der alliierten Truppen in Kabul erschossen. Die Frau sei festgenommen worden, der Vorfall werde untersucht, sagte der Sprecher der Internationalen Schutztruppe Isaf.
Hagen Messer. Auch in der nördlichen Provinz Dschuzdschan schoss ein Polizist auf seine Kollegen und tötete mindestens fünf von ihnen.

Die ISAF hat seit langer Zeit Probleme mit sogenannten “Angriffen von innen”. Seit Beginn des Jahres wurden bereits an die sechzig Nato-Soldaten von Angreifern getötet, die eine afghanische Polizei- oder Militäruniform trugen. Die “Angriffe von innen” gehen zum Teil darauf zurück, dass die fundamentalistischen Taliban die afghanischen Sicherheitskräfte unterwandern.

Der Angriff in Kabul war der erste derartige Vorfall, bei dem eine Frau die Täterin war. Die Angreiferin hatte direkt im Hauptquartier der afghanischen Polizei auf den Mann gezielt und ihn tödlich getroffen. Die Mission der Nato in Afghanistan soll 2014 beendet sein.