Eilmeldung

Eilmeldung

Newtown: Weihnachten in Trauer

Sie lesen gerade:

Newtown: Weihnachten in Trauer

Schriftgrösse Aa Aa

Weihnachten in Newtown, keine zwei Wochen, nachdem der 20-jährige Adam Lanza 26 Menschen an der örtlichen Sandy Hook Elementary School und dann sich selbst tötete. Die Menschen suchen Trost und Halt im Gottesdienst, doch nach feiern ist vielen nicht zumute: zu frisch ist die Erinnerung an das, was geschehen ist. Zu groß ist die Trauer, zu tief sitzt der Schmerz.

“Wir sind hergefahren, weil Weihnachten ist und weil wir den Kindern und Erwachsenen unseren Respekt erweisen wollten”, sagt eine Frau. “Die Ereignisse haben die Herzen aller berührt. Also bin ich hergekommen und habe ein Gebet gesprochen.”
Ein Passant meint: “Wir wollten den Familien unsere Unterstützung zeigen, denn für sie wird nichts mehr so sein wie vorher, auch Weihnachten nicht.”

Die Kleinstadt in Connecticut steht nach wie vor unter Schock. Das Fest der Liebe – für die Menschen in Newtown ist es anders als zuvor – der 14. Dezember 2012 hat alles verändert.