Eilmeldung

Eilmeldung

Todesopfer bei Protesten in Neu Delhi

Sie lesen gerade:

Todesopfer bei Protesten in Neu Delhi

Schriftgrösse Aa Aa

Die Proteste gegen eine Massenvergewaltigung in Neu Delhi haben ein Todesopfer gefordert. Nach Behördenangaben starb ein Polizist im Krankenhaus. Der 47-Jährige war bei den Ausschreitungen am Sonntag angegriffen und von einer Gruppe geschlagen worden. Daraufhin fiel er ins Koma. Bei den anhaltenden Protesten wurden bisher mindestens 78 Polizisten und 60 Demonstranten verletzt.

Auslöser der Ausschreitungen war die Massenvergewaltigung an einer 23-Jährigen. Die Medizinstudentin war von einer Gruppe von sechs Männern in einem Bus in Neu Delhi vor den Augen ihres Freundes mehrfach vergewaltigt und mit einer Eisenstange schwer verletzt worden. Die Demonstranten verlangen harte Strafen für die Täter, aber vor allem mehr Sicherheit für Frauen.