Eilmeldung

Eilmeldung

Warten auf offizielle Ergebnisse des Referendums in Ägypten

Sie lesen gerade:

Warten auf offizielle Ergebnisse des Referendums in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bekanntgabe des offiziellen Ergebnisses
des Verfassungsreferendums in Ägypten lässt weiter auf sich warten. Nach inoffiziellen Zahlen hatte sich bei der Abstimmung in zwei Wahlgängen eine Mehrheit der Ägypter mit 64 Prozent für die von den Islamisten geschriebene Verfassung ausgesprochen.

“Ja, sie werden mit ihrer Verfassung durchkommen und das ist ein trauriger Tag für Ägypten”, sagte Friedensnobelpreisträger Mohamed El Baradei.
Die Verfassung der Islamisten respektiere nicht die Werte einer menschlichen Gesellschaft, wie Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und die Unabhängigkeit der Justiz. Weiter erklärte El Baradei: “Unsere Opposition gegen die Muslimbrüder ist noch jung. Wir haben uns erst in den letzten sechs Monaten formiert. Aber wir stellen schon eine gemeinsame Front dar. Wir wissen uns zu behaupten.”

Mit der neuen Verfassung bekommen islamische Religionsgelehrte mehr Einfluss auf Staat und Gesellschaft. Liberale, Linke und Christen befürchten eine strengere Auslegung des islamischen Rechts. Das wichtigste Oppositionsbündnis, die Nationale Rettungsfront, hat bereits angekündigt, das Ergebnis der Volksabstimmung anzufechten.

Vor dem Referendum über die neue Verfassung war es in Ägypten zu schweren Ausschreitungen zwischen Anhängern und Gegnern des islamistischen Präsidenten Mohamed Mursi gekommen.