Eilmeldung

Eilmeldung

Nicaragua: Vulkanausbruch "kein Problem"

Sie lesen gerade:

Nicaragua: Vulkanausbruch "kein Problem"

Schriftgrösse Aa Aa

In Nicaragua ist der Vulkan San Cristóbal ausgebrochen und spuckt Gas und Asche in die Luft. Die Rauchwolke ist gut 500 Meter hoch, seit Dienstagabend gab es 15 Explosionen. Jetzt sollen gut 300 Familien, die am Fuße des Vulkans leben, in Sicherheit gebracht werden. Angst haben allerdings nur wenige.

Für die Leute hier sei das normal, man sehe es immer wieder, sagt eine Frau. Sie sei bloß hier, um ihrem Kind alles zu zeigen, weil es etwas Angst habe.

Auch ein älterer Mann meint, das mit dem Vulkan sei kein großes Problem. Es nehme zu und nehme ab. Wenn es einen heftigen Ausbruch gebe, müsse man eben wegrennen.

Der Vulkan im Norden Nicaraguas ist mit seinen 1745 Metern der höchste Feuerberg des Landes. Zuletzt war San Cristóbal im September dieses Jahres ausgebrochen, damals wurden 3000 Menschen in Sicherheit gebracht.