Eilmeldung

Eilmeldung

Exekutionen und Explosionen: Blutiges Wochenende in Pakistan

Sie lesen gerade:

Exekutionen und Explosionen: Blutiges Wochenende in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere Taliban-Kämpfer haben 21 pakistanische Sicherheitskräfte durch Kopfschüsse hingerichtet. Sie hatten die Männer in der vergangenen Woche in der Nähe von Peschawar entführt. Ein Polizist wurde stark verletzt, aber er überlebte die Exekutionen. Ihm und einem weiteren Mann gelang die Flucht.

In der Unruheregion hatte zuletzt ein Taliban-Kommandeur der Regierung einen Waffenstillstand vorgeschlagen. Voraussetzung dafür sei aber, dass die strengere Auslegung des islamischen Rechts eingeführt werde. Die pakistanische Führung lehnte den Vorschlag ab. Sie ist mit den Angriffen der Taliban jedoch überfordert.

Bei einem Bombenanschlag auf Busse mit schiitischen Pilgern in Balochistan kamen heute 19 Menschen ums Leben. Die Schiiten waren auf einer Pilgerfahrt in den Iran. Erst an diesem Samstag hatte eine Bombe in einem Bus im südlichen Karachi sechs Menschen getötet, 48 Passagiere wurden zum Teil schwer verletzt.