Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Chile: Festnahmen im Mordfall Victor Jara


Chile

Chile: Festnahmen im Mordfall Victor Jara

In Chile sind vier ehemalige Militärs festgenommen worden, weil sie während der Pinochet-Diktatur an der Ermordung des Sängers Victor Jara beteiligt gewesen sein sollen. Insgesamt hatte die chilenische Justiz Haftbefehle gegen sieben Militärs erlassen. Gegen einen der Täter, der in den USA lebt, wurde vom zuständigen Richter Miguel Vásquez ein internationaler Haftbefehl ausgestellt.

Der kommunistische Musiker Victor Jara war in Chile ein berühmter Künstler gewesen. Im September 1973 wurde er von Militärs gefoltert und erschossen. Sein Leichnam war 2009 exhumiert worden, um die genauen Umstände seines Todes zu untersuchen. Sechs Monate später wurde der 1932 geborene Künstler feierlich in Anwesenheit der damaligen Präsidentin Michelle Bachelet in Santiago de Chile beigesetzt.

Seine Witwe Joan Jara sagte zu den jetzt erfolgten Festnahmen in der chilenischen Hauptstadt Santiago: “Grund zum Feiern ist es nicht, denn es ist noch ein langer Weg bis zur Gerechtigkeit, Gerechtigkeit für alle Opfer.”

Der Oberbefehlshaber des Heeres Augusto Pinochet hatte sich 1973 in Chile an die Macht geputscht und damit der sozialistischen Regierung von Salvador Allende ein brutales Ende gesetzt. Der Sänger Victor Jara war eines der ersten Opfer der Pinochet-Diktatur.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Sexuelle Gewalt gegen Frauen als Rache für soziales Elend